Fort Boyard 1990 - ein Spiel für Abenteurer
Das Forum zur Kultshow

 


 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 

Was glaubt ihr?

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Rätselspezialist



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.08.2006
Beiträge: 3
Wohnort: Erlangen

BeitragVerfasst am: 18.08.2006, 12:57 Antworten mit ZitatNach oben

Grüß euch...
Ich würd mal gern einfach ne Frage in dem Raum stellen und wissen was ihr drüber denkt...
Wenn Fort Boyard damals nicht abgesetzt worden wäre glaubt ihr es wäre ein ewiger Dauerbrenner geworden wie in Frankreich bzw. GZSZ ect. bei uns in Deutschland oder wäre die Luft da schon längst raus wie Glücksrad und diverse andere Gameshows?

Mir persönlich gefallen die Mutproben um das Schlüsselwort gar nicht so , zumindest reißen die mich nicht vom Hocker... sowas hatten wir in ähnlichen Formaten zu genüge wie "Ich bin ein Star , holt mich hier raus" oder in der letzten Folgen der "100 000 Mark Show" Ein Bungee-sprung kann fast überall stattfinden, daher trauer ich gerade eine Rückbesinnung an den Anfang etwas hinterher.... Das Fort stand viel mehr im Vordergrund mit seinen "seltsamen" Bewohnern. Etwas an Charme hat deswegen Fort Boyard für mich verloren... Die Franz. Folgen find ich zwar gut , aber ich muss mir deswegen keinen Wecker stellen um ja keine Folge zu verpassen Geschockt

Wie denkt ihr darüber?

_________________
Die Hoffnung stirbt zuletzt!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
fortboyard1990
Administrator



Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beiträge: 23
Wohnort: La Rochelle

BeitragVerfasst am: 18.08.2006, 15:46 Antworten mit ZitatNach oben

Konzeptionell und aufbautechnisch war "Fort Boyard 1990" auf SAT.1 die stärkste Variante, die ich je gesehen habe. Es war alles vorhanden: Witz, Mystik, geile Spiele, geniale Musik! Aber vielleicht war gerade dieses spezielle Flair wenig massenkompatibel. Alle anderen späteren Varianten, auch in Frankreich waren weniger "skurril" aber gerade deshalb massenkompatibler, kommerzieller. Deshalb weiß ich gar nicht ob ich froh wäre, wenn man neue Folgen hier macht. DAs Beispiel Pro7 hat gezeigt wie schlecht man es umsetzen kann!!!

Ich wäre entweder für eine Wdh der 8 Folgen, vielleicht sogar mit ein paar Features (Interview danach usw) oder neue Folgen im ALTEN Stil, was aber kaum möglich zu sein scheint...
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Fort Boyard-Fan
Rätselspezialist



Anmeldungsdatum: 07.10.2005
Beiträge: 500

BeitragVerfasst am: 18.08.2006, 19:25 Antworten mit ZitatNach oben

Hallo!

Also was die Abenteuer betrifft, kann ich "Rätselspezialist" nur zustimmen! Mir gefielen die (bis heute) auch meist nie so wirklich. Eigentlich war/ist da immer "nur" Mut gefragt: Ob beim Bunjee-Jumping oder einem "Ekel-Spiel" wie "der suchende Kopf".
Meist geht´s um Phobien und ähnliches. Und obwohl es, auch bei den "alten" 1990er Spielen auch ein paar ähnliche Spiele gab, blieb das Ganze irgendwie immer im Rahmen des Erträglichen für den Kandidaten. Zitternde, bibbernde Kandidaten, die nervlich am Ende scheinen, sind für mich kein Grund, die Show zu schauen - wie auch andere ähnlichen Genres nicht!
Für mich steht der Spaß, für Zuschauer wie auch für Teilnehmer im Vordergrund!
Und da passen skurille Aufgaben wie 1990 wirklich gut rein!

Daher wäre ich dafür, will man auf die Abenteuer/die Hinweiswörter nicht verzichten, auch einfach die vorhandenen ZELLENSPIELE nimmt!
Die Folgen mit der Lumineuse (Frankreich 2000+) haben doch gezeigt, dass das eine Möglichkeit ist. Da hängte dann ja auch immer ein Farbsymbol in einer Zelle statt eines Schlüssels!
Und da wär eine Änderung zu einem Hinweis nun wirklich nicht schwer.

Was "FortBoyard" und die Massenkompatibilität betrifft:
Nun, ich denke nicht, dass das international das Problem gewesen ist.
Schließlich war die englische Fassung von 1998-2001 auch recht erfolgreich - und da gab´s mit Leslie ja auch ´nen fiesen Burgherren und ähnliches.
Und das der Erfolg der Show nur aufgrund der Regeländerungen kam, denke ich auch nicht.
Fakt ist doch, das zumindest meines Wissens, kein anderes Land nach 1990 noch mal eine Variante wie 1990 OHNE Hinweise produziert hat.
Vielleicht war das aber von der Produktionsgesellschaft im nachhinein auch gar nicht mehr gewünscht - obwohl es sicher möglich gewesen wäre.
Na ja, derzeit sieht ja sowieso alles danach aus, als ob die möglichen Entwicklungsrichtungen in eine andere gehen.
Denn nachdem die U.S.A., Schweden und jetzt auch Russland so eine Art Team-gegen-Team-Wettkampf auf dem Fort veranstaltet haben, gibt´s nun auch Diskussionen, diesen Modus auch in Frankreich einzuführen.
Ich kann dazu nur sagen: Bloss nicht!!!
Fort Boyard zeichnet sich für mich, in seinem Ursprungskonzept, ja gerade eben dazu aus, eben kein Wettkampfspiel unter den Kandidaten zu sein, sondern ein Teamwettkampf: also GEMEINSAM für das Team oder eine gute Sache zu kämpfen.
Und diese Art von Gameshow ist meiner Ansicht nach viel zu selten im TV zu sehen und dabei zudem ein schönes Beispiel von Zusammenarbeit.
Motto: Wir gewinnen ZUSAMMEN, wir verlieren ZUSAMMEN.

Also zusammenfassend:

> Abenteuer/Hinweise: müssen nicht sein
> und wenn doch, dann nur mit Zellenspielen.

Soweit jedenfalls mal mein Vorschlag.

Was neue Folgen für Deutschland betrifft, sehe ich derzeit leider schwarz.
Pro 7 hatte ja eigentlich, soweit ich weiss, nie vor, das Ganze zu einer Institution im deutschen Fernsehen zu machen - es sei denn die Quoten hätten nix anderes zugelassen....
(Immerhin gab´s wegen der annehmbaren Quoten der 1. Staffel noch eine Verlängerung für eine 2te.)
Na ja, so war das Fort für den Sender halt nur ein relativ preiswerter Versuch, dem Trend der Abenteuershows zu folgen.
Tja, soviel zu Pro 7.

Das SAT.1 die alten Folgen wiederholt halte ich leider auch für relativ zweifelhaft, vielleicht hängt das auch mit eventuellen Lizensgebüren für Zweitaustrahlungen etc.pp. zusammen - wer weiss...
Schade dass sie nicht wenigestens auf DVD erscheinen. Ich meine, es kommt mittlerweile doch jeder Mist raus. Und die 8 Folgen mal eben in einer, wenn auch gerinen Auflage, auf den Markt zu bringen, halte ich nicht für die schlechteste Idee. Auf besonderes Bonusmaterial etc.pp. könnte ich da auch verzichten - hautsache die Folgen sind komplett drauf - von mir aus auch nur in Originalzustand und nicht extra digital nachbearbeitet.

Soviel zum Original.
Immerhin gibt´s in Deutschland ja, zumindest in Fankreisen, ´ne Alternative - eben meine FESTUNG DER ABENTEUER!
Da haben wir ja in Ausgabe 1 und 3 relativ nahe an den alten Regeln von 1990 gespielt - und für alle daran beteiligten war das ja ´n großer Spaß!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
vonBoyard
Rätselspezialist


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beiträge: 115
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 20.08.2006, 14:38 Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Rätselspezialist!

Erst einmal, herzlich Willkommen in unseren Foren.

Bezüglich deiner Frage. Ja, es ist nicht ganz einfach zu beantworten, da dort ja mehrere Faktoren mitspielen.
Die Frage nach dem Dauerbrenner, ich denke es ist einfach die Tatsache, dass FB ja im guten Frankreich direkt produziert wird. Daher ist es dann auch nicht verwunderlich, dass es dort auch anhaltend produziert wird.

SAT.1 wollte damals seiner Zeit voraus sein und hat sich auf dieses finanzielle und auch quotentechnische Risiko eingelassen. Leider war die Entscheidung der Programmplaner eindeutig. Nachdem die Wiederholungen im Jahre 1991 gelaufen war und man merkte, dass es die gesteckten Quotenziele aus 1990 nun erreichte, war der Zug für eine neuerliche Beteiligung jedoch schon längst abgefahren.

Das "Format" Fort Boyard hat sich in den letzten Jahren stark geändert. Grundregeln kamen hinzu, neue Zwischensequenzen wurden eingebaut. Und das ist m.E. auch das, was diesem grandiosen Anfangsformat auch irgendwann das "Genick" brechen wird. Irgendwann sind die nämlich so verfahren in ihren Regeln, dass sie sich selbst irgendwann nicht mehr auskennen.
Das Fort gleicht mittlerweile nur noch einem Abenteuerspielplatz für Erwachsene, eingebettet mit Special Effects und einem Feuerwerk hier, ner platzenden Bombe dort. Die Mystik ist doch vollends weg.

@Fort Boyard-Fan:
Ab 1990 wurden ja die Hinweiswörter eingeführt und die Schatzkammer den Anforderungen auch her umgebaut. Von daher wäre es schon vom Spielaufbau her gar nicht mehr möglich, Fort Boyard ohne Hinweiswörter zu spielen! Ich denke auch nicht, dass es seitens der Produktionsfirma groß gewünscht wird, dass man die Regeln an seine Bedürfnisse anpasst, denn dort liegt ja auch der große Erfolg in dem weltweiten Export dieses Formates:

Mit Abschluß deiner Produktion kaufst du dir nicht die Show, du kaufst dir die ganze Maschinerie, die da mit dran hängt.
Es bedarf eigentlich nur einem Team von Kandidaten, deinen landestypischen Moderatoren, und einem kleinen Team von der Produktionsfirma. Den Rest erledigt Expand / AdventureLine komplett für dich! Das einzige worauf du als Lizenznehmer noch Anspruch hast ist die Option auf Auswahl der Spiele. Auch kannst du noch mitteilen, ob du mehr sportlich oder mehr mystisch auf "Fort Boyard" spielen willst.
Thats it.

Daher ist dieses Format mehr oder weniger für alle Länder massenkompatibel, aber auch individuell anpassbar.

Es liegt an Frankreich, die Marschrichtung vorzugeben. Dennoch wie ich bereits oben erwähnt habe, das Format wird sich eben aufgrund der immer komplexen werdenen Abläufe irgendwann mal totgefahren haben.
Dann kann man nur noch sagen, "Back to the roots". Dann könnte man im Deutschen Fernsehen auch nochmal vielleicht über eine Neuauflage diskutieren.
Momentan passiert auf der Abenteuershow - Ebene im TV ja rein gar nichts Es gibt nur noch Reality Shows, Dokusoaps und Castingshows. Der damalige Pro7 Abenteuer-Sommer, kombiniert mit "Der Maulwurf" war doch genial. Es fehlen richtige Formate, und vor allendingen Sender, die mal wieder was riskieren und auch solche Shows einen gebürtigen Sendeplatz geben!

Abschließend möchte ich sagen, dass die Urstaffel aus 1990 immer ein Unikat bleiben wird.

_________________
Gruß
von Boyard

***********************************
Mut ist eine Unterschätzung der Gefahr!!!!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Fort Boyard-Fan
Rätselspezialist



Anmeldungsdatum: 07.10.2005
Beiträge: 500

BeitragVerfasst am: 20.08.2006, 16:56 Antworten mit ZitatNach oben

Hallo "von Boyard"!

Wollte noch mal eben auf deine Antwort eigehen.
Also wie du schon richtig sagtest, war der Pro Sieben-Abenteuersommer, bzw. deren Fortsetzungen 2001 und 2002 genial, auch wenn man mit einigen inhaltliche Konzepte der einzelnen Sendungen (Fort Boyard, Desert Forges, Der Maulwurf) vielleicht nicht immer ganz zufrieden war.

Pro Sieben hätte bei Fort Boyard z.B. nur halt die Sendung speziell etwas anders schneiden, die vorhandenen Charaktere etwas mehr ins Bild rücken und die Originalmusik - und Grafik nutzen müssen.
Dann wär meines Erachtens schon eine bessere, mit der Produktionsqualität Frankreichs vergleichbare Sendung entstanden, zumal sich die Moderation vom Olivier Minne und Sarah Lelouch durchaus mit der von Alex Mazza und Steven Gätjen vergleichen lässt.

Was die französiche Fassung bzw. die Mysthik angeht: Nun, zum einen ist Frankreich wohl eher bereit, sich auf im freien Gelände stattfinden Spielshows einzulassen - Bsp: Jeux sans frontieres, Intervilles, Casse aux Tresor, Carte aux Tresor, Tresor de Pago Pago, La Piste de Xapatan... etc.

Was die Mysthik betrifft: Gut, im Allgemeinen ist die nicht unbedingt geben - allerdings wohl bei den meisten Konzeptionen.
Die deutsche Fassung von 1990, die meines Wissens wohl auch von den deutschen Produzenten extra mit dem Fantasy-Konzept angewürzt wurde, war in ihrer Art halt einzigartig und einfach nur genial.
Da kommt dann höchstens noch die alte englische Fassung mit Fiesling Leslie Grantham, auch als Burgfürst, ran!
Und die französische Version: Na ja, man gibt sich immerhin Mühe mit der Mysthik, auch wenn außer dem Pére Fouras (dessen Mysthik in den letzten 10 Jahren aber auch immer mehr reduziert wurde) und den Maitre de Tenebere da nicht viel los ist.
Gut, man hatte die Bohemienne, die Lumineuse, den Piraten, den verrückten Professor etcpp...allerdings fehlte halt die in die Show eingebetete Grundstory Gut (Kandidaten) gegen Böse (Burgherr).
Das war halt ´ne geniale Idee, aber scheinbar wollen die meisten Länder die halt nicht haben - oder kennen die entsprechende Fassung leider nicht...!

Was mögliche Änderungen am Konzept betrifft, also ob nun Hinweise gespielt werden oder nicht, ist denke ich, keine unmögliche Angelegenheit.
Ich denke, sofern das Geld, der Vertrag, stimmt, ist da durchaus (fast) alles machbar.
Und, wie schon gesagt, die Schweden und die Russen spiel(t)en ja auch nach einem anderem Prinzip als der Rest der Welt - u.a. Team-gegen-Team-Kämpfe (wie halt bei Desert Forges auch...).

Beispiel Hinweise: Da wäre es nun wahrlich kein Problem, sozusagen im Wechsel vielleicht, in nachfolgenden Zellenspielen mal um einen Schlüssel und dann um eine Hinweiskartusche zu kämpfen!
So könnte man zumindest die, meines Erachtens, im Gegensatz zu den Zellenspielen eher langweiligen Abenteuer loswerden...
Und Hinweise hätte man dann immer noch.
In der Zeit von 2000-2002, und dem Auftritt der Lumineuse, wurden ja auch in verschiedenen Zellen statt um Schlüssel um Symbole gespielt, die dort aufgehangen waren. Musste man dann halt dieses aus der Zelle holen! Als Belohnung bekam man dann eine der 2 Farben des Tages enthüllt - gleiches Prinzip damals auch bei den Abenteuern. Auch da war das bei einem Abenteuer so - Farbsymbol statt Kartusche!
Also möglich ist alles.

Und was einen Grundsätzlichen Verzicht an Hinweisen betrifft, denke ich, wär auch das gar nicht so schwierig umzusezten.

Hier mal ein Beispiel, wie so was funktionieren könnte - auch in Anlehnung meines Fanprojekts, wo wir das in etwa so umgesetzt haben.

Der Moderator/Burgherr empfängt seine Gäste.
Nun hat das Team, sagen wir, 40 Minuten Zeit, 7 Schlüssel aus den verschiedenen Zellenspielen zu holen, um das Haupttor zu öffnen.
Schaffen sie es, so erhalten sie nach Ablauf der Schlüsselspielzeit direkten Zugang über das Haupttor der Schatzkammer.
Schaffen sie es jedoch nicht, müssten sie halt, wie schon 1990, durch die überfluteten Gänge, um in die Schatzkammer gelangen, von mir aus auch, um es fieser zu machen, mit geringer Tresorraumspielzeit.
Und anstatt der 18 Koffer nimmt man dann einfach den heute vorhanden Tresor.
Dort könnte das Gold ja dann bereits schon drin liegen oder einer der Teamkameraden müsste stattdessen vielleicht den Tigerkopf drehen, wie es sonst Monique immer macht. Wär ja durchaus möglich. Damit könnte das Team beispielsweise auch die Haupttür dann öffnen - das Ganze, in Zusammenspiel mit der geringeren Zeit würde die Sache, zur Strafe, dannn ja auch deutlich erschweren!
Anschließend Geld einsacken und rechtzeitig aus dem Tresor raus wie immer.
Zu überlegen wäre noch, ob man eventuell die Duellspiele aus Frankreich vor dem Schatzkammerbesucht spielt, um eine spezielle Zeit zu erreichen. Ist meiner Meinung aber nicht unbdingt nötig.
Soweit mal grob als Vorschlag.
Wäre durchaus eine Aktion "back to the roots" wie du schon sagtest, aber ich denke das Konzept von 1990 war einfach auch das stärkste!

Wie gesagt, der Zugang aus dem Untergeschoss in die Schatzkammer existiert ja noch und die Platten mit den Buchstaben sind ja auch alle austauschbar. Für eine geänderte Spielfassung, wie ich sie gerade beschreiben habe, würde man dann alle durch ein paar neue, neutrale Platten ohne Schrift ersetzten - dann würde gar nicht auffallen, das da ein anderes Spiel (mit Codewort) auch spielbar wäre.

Dies mal soweit als Idee.
Was hälst du, oder auch ihr anderen User davon.
Schreibt mal auch ein paar Ideen auf, wie ihr die Sache am liebsten sehen würdet, bzw. wie euer persönliches Spielprinzip aussehen würde.
Würde mich echt interessieren!

Schöne Grüße,
Fort Boyard-Fan


Zuletzt bearbeitet von Fort Boyard-Fan am 20.08.2006, 17:09, insgesamt einmal bearbeitet
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Le-Rav
Rätselspezialist



Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beiträge: 280
Wohnort: Varel

BeitragVerfasst am: 20.08.2006, 17:09 Antworten mit ZitatNach oben

Also mich hat damals bei Pro7 nur die "Idee" des Abenteuer-Sommers interessiert, die Umsetzung fand ich nicht wirklich gut. Keines der Formate wurde vernünftig umgesetzt. Bei "Fort Boyard" wurden zudem völlig falsche Moderatoren und eine katastrophale Fehlbesetzung für den Turm vorgenommen. Ich frage mich immer noch, was Sonya Kraus da zu suchen hat. Zudem waren die Fragen einfach nur "billig", wenn man sie mit den intelligent-witzigen Rätseln von 1990 vergleicht.

Was ich noch zum Thema "Kommerz" anmerken wollte: natürlich waren alle Formate neben FB1990 kommerzieller, sprich weniger Mystik, eine Standardmoderation, mehr "Mainstream". Das Beispiel UK mag vielleicht wegen Leslie ein wenig herausragen, jedoch war er die einzige Ausnahme bei der UK-Variante. Schon die Tittenbombe Melinda hat alles wieder zu Nichte gemacht. Das Format hielt ja auch nicht allzu lange, inzwischen ist Leslie nicht mehr dabei.

_________________
"Hoffnung ist das Seil auf dem die Narren tanzen"

Image
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Fort Boyard-Fan
Rätselspezialist



Anmeldungsdatum: 07.10.2005
Beiträge: 500

BeitragVerfasst am: 20.08.2006, 17:33 Antworten mit ZitatNach oben

Hallo "Le Rav"!

Was die Kritik an der Ausarbeitung der Sendungen des Abenteuersommers betrifft gebe ich dir Recht > siehe ja auch meinen entsprechenden Kommentar.
Trotzdem fand die beispielsweise Desert Forges - im Vergleich zur franz. Ausgabe noch sehr gut umgesetzt.
Deren Variante, die ja grandios gefloppt ist, war ja "im Original" noch viel umständlicher und kaum noch zu kapieren - deswegen wurde sie ja auch nach 3/6 Folgen abgesetzt...
Und der Maulwurf. Nun, was gefiel dir, im Vergleich zum Original, daran nicht. Okay, die Moderatoren, speziell Michael Stich, waren nicht der Brüller, aber sonst. A propos Original: Kennst Du eigentlich das Original "De mol" oder andere internationale Fassungen? Wenn ja, würden mich deine Eindrücke mal interessieren! Kannst sie eventuell ja mal unter der Rubrik "Gameshows" aufschreiben!

Was speziell Fort Boyard betrifft:

1) Nun, also soo verkehrt waren die Moderatoren, wie ich meine nun auch wieder nicht. Alex und Steven haben ihre Sache, im Rahmen ihrer Vorgabe ja gar nicht so schlecht gemacht, wie ich meine und lassen sich da durchaus mit Olivier und Sarah in Frankreich vergleichen.
Ist halt nun mal (leider leider) nicht dasselbe Konzept wie 1990 damals!
Das kann man bedauern (und das tue ich seeeehr!), aber damit steht und fällt die Sendung nicht unbedingt zwangsläufig - zumindest was die Quoten mal betrifft....
Schlimmer (grausam), war da eher schon der Einsatz von Sonya im Turm. Na gut, sie kam ganz nett rüber, hatte im Turm aber, für mich, nicht wirklich was zu suchen.
Der sollte einfach für einen RICHTIGEN Wächter der Schlüssel reserviert bleiben! Punkt!

2) Was dann auch noch "ihre" Fragen betrifft: Nun auch da gebe ich dir ohne wenn und aber Recht. In beiden Staffeln waren die (vielleicht mal manche Hinweisrätsel ausgenommen) reinster Müll.
In der 1. Staffel haben wir die 4 Antwortmöglichkeiten ja leider der www-Inflation zu verdanken, in Staffel 2. jedoch muss man da (auch mal...) Pro Sieben in Schutz nehmen.
Zugegen, auch diese Aufgabenrätsel waren totaler Schrott, und hatten für mich nichts auf dem Fort zu suchen, jedoch wurden auch in FRANKREICH in jenem Jahr (!) dieselben Rätsel gestellt. Also auch Aufgabenrätsel statt Fragen. Gab, zurecht, herbe Kritik von Seiten der französischen Fans, weshalb das dann in Folge ja auch wieder geändert wurde.
Also wie gesagt, da hat Pro Sieben dann doch nur, in guter Absicht, das Original 1:1 übernommen...
Na ja, wieder mal die schlechten Ideen...

3) Und was die englische Ausgabe betrifft:
Nun, also dermaßen das Konzept runterziehend...fand ich Melinde (bzw. ihre Oberweite) nun dann doch auch wieder nicht. Okay, sie sah, auch mit ihrer knappen Kleidung, in Kombination, wie auch schon mal beschrieben, etwas billig aus, aber offenbar stehen die Englander halt auf sowas...
Na ja, immerhin gab man sich in England Mühe mit der Sendung.
Das die Variante dann abgesetzt wurde, liegt denke ich, dann auch wieder mit den Änderungen zusammen, die für die Folgestaffeln gemacht wurden. In der 4., letzten, 2001, kam das Team meines Wissens ja beispielsweise mit Helis an und sind auf dem Dach gelandet - also das hatte dann ja wirklich nix mehr mit dem Konzept der 1. Staffel von 1998 zu tun.
Und das Leslie (und Melinda und Geoffrey Bayldon) bei der Neuauflage der Sendung vor knapp 2 Jahren nicht mehr mit dabei waren, lag sicherlich nicht unbedingt am Konzept, sondern sicherlich an anderen Gründen. Beispielsweise an inzwischen anderen, festen Engagements oder ihrer Meinung nach zu geringen Gehaltsangeboten.
Der Sender, der die Neuproduktion in Aufrag gab, war ja auch ein Gameshow-Spartenkanal (so was hätte ich gern auch in Deutschland...). Schon dies lässt darauf schließen, das für die Produktion weniger Geld zur Verfügung stand.
Und das man auch bei diesem Sender, und den Zuschauern, auf das alte Konzept mit Leslie vertraute, zeigt ja die Tatsache, das jener Sender auch die alten Folgen von Channel 5 noch mehrmals komplett wiederholte!

Soweit mal dazu meine Eindrücke.

Gruß,
Fort Boyard-Fan
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Rätselspezialist



Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 16.08.2006
Beiträge: 3
Wohnort: Erlangen

BeitragVerfasst am: 26.08.2006, 12:17 Antworten mit ZitatNach oben

Hallo alle zusammen..
Wow mit gleich sovielen Bemerkungen hätt ich nicht gerechnet... Danke nochmal hierfür... Sehr glücklich
Aber im Grunde sind wir eigentlich doch schon einer Meinung... Ich bin ja noch immer auf der Suche nach den Folgen von 1990... vielleicht erbarmt sich endlich einer.... BÜÜTTEEEEE Sehr glücklich Ich zahle gut...
Ich kann zwar nicht mitreden was die ausländischen Staffeln betreffen und deren Spiele bzw. Moderatoren, aber für mich bleibt einfach das deutsche Original Maßstab.. Ich kann daher auch nicht verstehen warum Rita Werner in einem Interview gesagt hat das ihr die franz. Umsetzung der Show besser gefällt.. Meint sie damit die Aufmachnung der Show oder nur die Moderation der dortigen Moderatoren?
Hoffen wir mal das das Interview mit Rainer mal zustande kommt.. Welche Fragen hättet ihr den an ihn?
Als mich würd mal interessieren wie es dazu kam das er die Moderation übernahm, oder jemanden anderes evtl auch im Gespräch war, Herr von Boyard zu werden.
Ebenfalls würd ich gern wissen ob er seine Rolle so gut gespielt hat das er den Kanditaten wirklich den Gewinn/Erfolg nicht gegönnt hat, oder insgeheim doch für sie die Daumen gedrückt hat.
Meint ihr er hat auch die Neuauflage auf Pro Sieben gesehen?
Was wäre wohl sein Eindruck davon gewesen..

Eure Meinung ist natürlich wieder gern gelesen Sehr glücklich

Ausserdem ganz gemäß meiner Signatur.. Die Hoffnung stirbt zuletzt, viell. gibt es doch irgendwann, irgendwie, irgendwo neue Folgen bzw. Wiederholungen der alten Staffeln.. oder hättet ihr überhaupt gedacht jemals nach 10 Jahren wieder Fort Boyard im deutschen TV zu sehen??

Greetz David

_________________
Die Hoffnung stirbt zuletzt!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
vonBoyard
Rätselspezialist


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beiträge: 115
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 17.09.2006, 15:04 Antworten mit ZitatNach oben

Hallo liebe Fans,

kurz zu den beiden letzten Statements:

@Fort Boyard-Fan:

Ich finde schon, dass Moderatoren einen Teil der Sendung ausmacht. Gerade wie sie es rüberbringen, hängt viel mit dem Verlauf der Sendung (und nicht zu letzt den der Quoten) zusammen. Letzendlich ist Pro7 auch nur wieder auf diese Action-Abenteuer Schiene gefahren, die durch Adventure Lines vorgeben wird. Eben alles auf sportlich zu machen (wobei ja in den letzten Jahren durch die Nachtsequenz ja wieder ein wenig Mysthik eingehaucht worden ist, das muss man dazu sagen). Ich fand sowieso, dass 3 Moderatoren bzw. Leute da ein wenig zu viel waren. Hätten sie den Gätjen doch weggelassen. Mazza hatte nur den Charme eines Versicherungsvertreters, aber nicht eines Burgherren (welcher auch nicht beabsichtigt war, zu verkörpern).
Kraus im Turm - nee geht gar nicht.

Und die Rätsel waren einfach mal wieder stupide entwickelt. Vielleicht lag es auch am Zeitdruck, wer weiß.


@ Rätselspezialist:

Rita hatte mir damals einen Brief geschrieben, wodrin Sie erwähnt hat:

Zitat:

Ich persönlich finde die französische Umsetzung dieser Show besser. Die Franzosen haben in den vielen Jahren der Ausstrahlung eine Menge dazu gelernt.


Nun, die Umsetzung war ja von Anfang an die gleiche, was Deutschland ja auch produziert hat. Vielleicht meinte sie einfach eben was in den Jahren daraus geworden ist. Vielleicht aber auch weil die französische Staffel von Anfang an nicht so mysthisch war und auch nicht dieses Gefälle Burgherr / Kandidaten kommen um das Fort zu erobern hatten?

Bezüglich der Fragen an Reiner Schöne darf ich einmal auf diesen Beitrag hinweisen, der gerne noch mit Leben gefüttert werden darf:

Eure Fragen an Reiner Schöne ?

Ich hatte wirklich nicht mehr daran gedacht, in welcher Form auch immer FORT BOYARD im Deutschen Fernsehen noch einmal zu erleben. Witzigerweise ist der Chef der "Tresor TV" der damalige Mitarbeiter von TV-60 um Bernd Burgemeister (Produzent) gewesen, ich denke daher hat er sich wohl noch einmal an dieses Format gewagt...

_________________
Gruß
von Boyard

***********************************
Mut ist eine Unterschätzung der Gefahr!!!!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
FortSchweizer
Gast






BeitragVerfasst am: 02.04.2008, 23:37 Antworten mit ZitatNach oben

Habe heute diese Seite entdeckt, ich war damals 9 bzw 10 Jahre alt und es hat mich sehr beindruckt! Ich würde wohl bei einer Neuauflage keine Folge verpassen! Abenteuer, Spannung, Show, Super verpackt vor historischer Kulisse, das kann man mit nichts vergleichen was heute läuft!

GReetz aus der Schweiz
p.s. Absolut coole Page, lasst sie nicht sterben!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.





Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz