Fort Boyard 1990 - ein Spiel für Abenteurer
Das Forum zur Kultshow

 


 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 

Spielshows im deutschen Fernsehprogramm

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Fort Boyard-Fan
Rätselspezialist



Anmeldungsdatum: 07.10.2005
Beiträge: 500

BeitragVerfasst am: 19.04.2006, 13:49 Antworten mit ZitatNach oben

Spielshows im deutschen Fernsehprogramm

Hallo!

Wenn ich mal so drüber nachdenke, was ich so alles an Spielshows im Fernsehen gesehen habe bzw. kenne, komme ich doch auf eine recht stattliche Menge.

Aus diesem Grund habe ich mir überlegt, mal diesen Artikel ins Forum zu stellen, in dem ich eine grobe Übersicht über das gebe, was ich denn im einzelnen so gesehen habe und an was ich mich sonst noch so erinnern kann.

Vielleicht kennt ja der eine oder andere auch diverse Sendungen und möchte sich an dieser Stelle hier im Forum mal ein wenig austauschen.
Würd mich wirklich freuen zu hören, was ihr da so für Erinnerungen habt, bzw. welche Shows und Sendungen ihr noch kennt!
Schöne Grüße,

Fort Boyard-Fan

Spielshows (A-Z)

Titel, Produktionsland, Sender, Bewertung (0-5 Punkte), Kommentar

Aber Hallo! , D, RTL
Wettshow im Stil von Wetten dass? auf RTL, moderiert von Frank Elstner.
Gut fand ich, dass gegen Champions in den einzelnen Wetten immer neue Herausforderer gesucht wurden, die dann in späteren Sendungen gegen den Kandidaten antraten.

Alles nichts oder, D, RTL
Schräge Samstagabendshow Anfang der 90er mit Hella von Sinnen und Hugo Egon Balder.
In jeder Ausgabe gab es einen Stargast, mit dem die beiden redeten und der diverse Spielchen machen musste.
Je nach Erfolg bekam er dafür Punkte in Form von Torten.
Am Ende der Sendung durften diese von ausgewählten Saalzuschauern auf die Moderatoren, also Hugo und Hella, geworfen werden.
In besonderer Erinnerung geblieben sind mir bis heute ihre skurillen und fantasievollen Kostüme.
Ob als Eifelturm, Feiheitsstatue oder Berliner Tor, immer wurde der Zuschauer von Hella´s neuen Verkleidungen überrascht!
Einzelne Sendungen wurden in den letzten Jahren auf Super RTL wiederholt.

Am laufenden Band, D, ARD
Spielshow mit Rudi Carrell aus den 70er Jahren.
Die Kandidaten mussten allerhand Spiele bestehen, das Siegerpaar kam ins Finale.
Dort musste sich Gegenstände merken, die auf einem Band vor ihnen vorbeigefahren wurden.
Anschließend hatten sie 30 Sekunden Zeit, so viele wie möglich aufzuzählen, wobei jeder Gegenstand symbolisch für einen Preis stand.

Auf Schlüsseljagd, D/F, Arte
"La Carte aux trésors" ohne Helis ist wohl die passendste Beschreibung dieser Arte-Fassung der erfolgreichen französischen Spielshow.
2 Kandidaten müssen gegeneinander in einer Stadt Rätsel lösen um innerhalb der Zeit anhand von Hinweisen zu einer Schatzkiste zu gelangen, die irgendwo in der Stadt steht.
Als Preis gab es immer einen Urlaub in der betreffenden Stadt - und das wo man sowieso gerade schon da war...
Das Konzept steht ausser Frage, jedoch hätte diese Fassung etwas mehr Schmiss haben können.

Björns Welt, D, VOX
Eine Art Neuauflage von "Ein Tag wie kein anderer" mit denselben Regeln.
Leider kam das Konzept trotz der Moderation von Björn Hergen Schimpf nicht so gut an und wurde nach ein paar Folgen aus dem Programm genommen.

Blade Warriors, USA, DSF
Eine Art American Gladiators auf Bladrollern.
Ganz nett, aber nicht wirklich dauerhaft unterhaltsam.

Bube, Dame, Hörig, D, SAT.1
Karrierstart für Barbara Schöneberger als Assistentin von Radiospezi Elmar Hörig.
Bei der Show mussten 2 Kandidaten Quizfragen beantworten und Elmar´s Kartenspiel mitmachen.
Irgendwann wurde die Sendung nach einem kleinen Aufreger von Elmar dann ja auch eingestellt.
Barbara machte sich dann ja noch an die Moderation eines Tennismagazins auf DSF, bevor sie mit "Blondes Gift" zu größerer Bekanntheit gelangte.

La carte aux trésors, F, TV5
Spielshow auf France 3, die von 1996-2009 ausgestrahlt wurde.
TV5 Monde zeigt Wiederholungen dieser Sendung in Zweitausstrahlung.
Innerhalb jeder Sendung wird in einer Region Frankreichs gespielt.
2 Kandidaten müssen Rätsel zur Kultur und zu Besonderheiten der Region lösen.
Zur schnelleren Fortbewegung innerhalb des Spielgebiets stehen ihnen auch Hubschrauber zur Verfügung.
Wo die Helis jedoch nicht am Ziel landen können, müssen die Kandidaten selber weiterkommen - ob per Anhalter oder zu Fuss.
Die Sendung besteht im Wesentlichen aus 3 Rätseln, der Suche nach der goldenen Windrose und einem Finale.
Von 1997-2005 moderierte Sylvain Augier, 2006 Marc Bessou und 2007-2009 Nathalie Simon.

La Cible, F, TV5 (France 2)
Quiz auf France 2, das in der Zwischenzeit eingestellt wurde.
Ein nettes Format, in dem ein einem Kreis stehende Kandidaten hintereinander und unmittelbar Begriffe zu einem gleichen Thema geben müssen.
Wer am Ende zu langsam war und die wenigsten Punkte hat, fliegt nacheinander in den einzelnen Runden raus.
Moderiert wurde die Sendung die meiste Zeit über von Oliver Minne.
In Deutschland lief 2006 eine kurzlebige Adaption des Formats mit dem Titel "Die Spielarena".

Clever - Die Show die Wissen schafft, D, SAT.1
Nette Experiment-Quizshow, wo 2 Promis raten müssen, wie die Versuche ausgehen.
Moderiert von Barbara Eligmann und Wigald Boning beruht die Sendung auf Vorgängern wie "Tut er´s oder tut er es nicht" und "Was passiert wen?".

Cluedo, D, SAT.1
Rätsel-Kimi mit Gundis Zamo nach dem gleichnamigen Brettspiel.
Zunächst gibt´s einen etwa 15min. Einspieler, in dem die Situation und der Mord geschildert werden.
Anschließend ermitteln Kandidaten im Studio den Täter.
Dafür können sie unter anderem die Hauptpersonen/ bzw. deren Schauspieler im Studio befragen.
Gesucht wurden der Täter, die Tatwaffe und der Tatort.
Der beste Studiokandidat erhielt eine Reise.
Auch zuhause konnte man natürlich toll mitraten, auch wenn manche Rätsellösungen etwas arg konstruiert wirkten.
Dennoch: Eine tolle Show, die sich in Deutschland leider nicht auf Dauer etablieren konnte.

Dalli Dalli, D, ZDF
Das war Spitze!
Die geniale Rateshow mit Hans Rosenthal lief als Wiederholung Mitte der 90er oft auf 3sat.
Mittlerweile ist auch eine DVD mit den besten Szenen, der 1. Sendung und einem Hans Rosenthal-Porträit erschienen.

Dalli Dalli (Neuauflage), ZDF

Moderation: Andreas Türk

Diese für das Nachmittagsprogramm Mitte der 90er- jahre ausgerichtete Adaption war nicht schlecht, reichte aber bei weitem nicht an das kultige Original oder an die hervorragende Neuauflage des NDR heran.

Dalli Dalli (Neuauflage 2), NDR

Moderation: Kai Pflaume

Sympatische Neuauflage in der Tradition der Originalshow.
Pro Sendung spielen 2 Teams in Rate- und Aktionsspielen, um am Ende den Gewinn einem wohltätigen Zweck zukommen zu lassen.


Desert Forges (Les Forges du désert), D, 2001, Pro Sieben, F 2000, TV5, (D: 4/5), (F: 3/5)
Herausforderungen á la Fort Boyard in der Wüste Wadi Rum.
Adventure Line lies u. a. extra eine ganze Dorfkulisse nachbauen, wo der 2. Teil und das Finale spielt.
Die Show lief u.a. in Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Kanada, war jedoch allgmein nur mäßig erfolgreich.
Ursache: Gerade die teilweise komplizierten Spielregeln und die im 2. Teil (Palast) leider nur mäßig spannenden Spiele.
In Deutschland duften mal wieder die B-Promis ran.

Deutschland Champions, D, ARD
Eine deutsche Adaption der französischen Spielshow "Intervilles", die aber einige Unterschiede zum Original aufweist und sich nie durchsetzten konnte.
Das Ganze wurde aufgezeichnet im Europapark/Rust.
2. Staffeln schaffte diese leider etwas unispirierte Sendung, die von Gerd Rubenbauer, Sabrina Straubitz und (in der 2. Staffel) von Alexander Mazza moderiert wurde.
Spiele waren u.a. ein Quiz in der Achterbahn "Eurostar", ein Eye-Toy-Spiel und die aus T"akeshi´s Castle" bekannte Rollbrücke.
Mit etwas spritzigeren Spielen und einer besseren Konzeption hätte es was werden können.
Schade.

Dingsda, D, ARD
Mit Fritz Egner.
2 Teams mit je 2 prominenten Kandidaten versuchen Begriffe zu erraten, die Kindergarten- und Grundschulkinder in kurzen Filmchen zu beschreiben versuchen.
Die Komik der Sendung liegt daher vor allem in den Erklärungen der Kinder und den oftmals missverständlichen Annahmen bzw. Antworten der erwachsenen Kandidaten.

Disney Club, D, ARD
Kindershow in der ARD mit Spielen, Aktionen und Disney-Serien am Samstag Nachmittag.
Nachdem die ARD die Rechte verloren hatte, wurde später daraus der Tigerenten-Club drauß.
Erste Moderation von Stefan Pinnow, Antje Pieper und Ralf Bauer.

Drops, D, SAT.1

Moderation: Michael Blaschke

Nach diversen Spielchen trat das siegreiche Team (2 Teams mit je 2 Kandidaten) zum Urwaldparqcours an.
Zur Musik der Star Wars-Fanfare mussten sie diverse Prüfungen lösen, um innerhalb der vorgegeben Zeit Drops-Figuren zu sammeln.

Ein Tag wie kein anderer, D, RTL
Reisequizshow, u.a. moderiert von Björn Hergen Schimpf.
Mit diversen Einspielfilmchen konnten Punkte erspielt werden.
In den Vorrunden spielten 2 Kandidaten zusammen als Team gegen das Gegnerteam (gelb, rot).
Die Kandidaten des Siegerteams spielten dann im Finale gegeneinander um die Reise zum Ort der Sendung.
Sieger war derjenige, der zuerst 3 von 5 Fragen richtig beantworten konnte oder mehr richtige Antworten aus den 5 gestellten gab.
Kultige Spiele: Die Reisekarte am Anfang der Sendung und der Lügenfilm. Einige Folgen wurde Jahren später auf Super RTL wiederholt.

Elton vs. Simon - Die Show

Moderation: Johanna Klum

Weiterentwicklung des Formats von "Elton vs. Simon", das gleichfalls auf dem Original "Kenny vs. Spanny" beruht.
Diese Showadaption hat damit aber außer den Protagonisten fast nichts mehr gemein.
Insgesamt ähnelt die Sendung nun mehr dem Format "Schlag den Star", umfasst jedoch einen weit kurioseren Spielekatalog.

Elton vs. Simon - Die Liveshow

Moderation: Johanna Klum, Stefan Kretschmar

Gleiches Format wie "Elton vs. Simon", nur mit dem Unterschied, dass nun auch tatsächlich live gespielt wird und dem Zuschauer nicht nur eine Aufzeichnung vorgesetzt wird.

Entern oder Kentern, D, RTL

Moderation: Sonja Zietlow

Im Jahr 2007 produzierte und ausgestrahlte Spielshow mit inhaltlichen Bezügen zur japanischen Kultshow "Takeshi's Castle".
Im Stil der "Piraten der Karibik"-Filme spielten jeweils 3 Teams mit "prominenten" Anführern spielen in verschiedenen Runden gegeneinander.
Am Schluß musste das Schiff von Kapitän Henry Raff (Götz Otto) geentert werden, um den Schatz der Komtessa (Sonya Zietlow) zurückzubringen.
Insgesamt gut gedachte, aber letzlich durchschnittlich inszenierte Spielshow, die insbesondere am mäßig spannenden Spielaufbau, einem schlechten Schnitt und einem dunn gestrickten Finale krankt.
Schade, da wäre mehr drin gewesen.

Einer wird gewinnen, D, ARD

Moderation: Hans Joachim Kuhlenkampf

Spielshow mit Kandidaten aus 8 Ländern; produziert in 2 Staffeln bis 1986.
An ihm hang die Sendung, da er die zum Teil etwas langweiligen Spielchen immer mit ein paar netten Witzchen und Annekdoten kommentierte und die Sendung so aus dem Durchschnitt hob.

Einer wird gewinnen) (Neuauflage), ARD

Moderation: Jörg Kachelmann

Erfolglose Neuauflage mit einem unsympathisch agierenden Wetterfrosch Kachelmann.

Extreme Activity, D, ProSieben

Moderation: Jürgen von der Lippe
Nette Spielshow für Zwischendurch, die auf dem bekannten Gesellschaftsspiel aufbaut.
Lediglich die Extrem-Prüfungen wurden für die Sendung neu hinzugefügt.

Familienduell, D, RTL

Moderation: Werner Schulze Erdel

Der RTL-Dauerbrenner der 90-er Jahre.
2 Familien müssen raten, was 100 Personen (angeblich) zu einer Frage wohl am häufigsten geantwortet haben.
Im Finale der Sendung spielte dabei das siegreiche Team jeweils um 5.000 Dm bzw. beim 6x um den Jackpott von 30.000 DM.

Flitterabend, D, ARD

Moderation: Michael Schanze

In diversen Spielen mussten die Pärchen ihre Gemeinsamkeiten in Übereinstimmungsspielen beweisen.
Nach der "Wolke 7" wartetete das große Finalspiel, bei dem das Siegerpaar eine Traumreise gewinnen kann.
Für die beiden vorher ausgeschiedenen Paare gab es jeweils eine Überraschung von Bobby Flitter, beispielsweise eine neue Wohnzimmereinrichtung.
Motto: "Verlieren ist auch für euch nicht bitter, hier kommt für euch der Bobby Flitter"...

Fort Boyard, SAT.1/ProSieben/kabel eins + TV5MONDE

Meine wohl absolute Lieblingsshow.
Ein Team von Kandidaten müssen sich den diversen Herausforderungen der alten Atlantikfestung stellen.
Seit 1990 wird für alle möglichen Länder im Sommer ununterbrochen produziert und 2004 dementprechend auch schon die 1.000 produzierte Folge gefeiert!

- Episodenguide, Deutschland, Staffel 1, 1990 > http://fortboyard.bboard.de/board/ftopic-68423653nx4885-279.html
- Episodenguide, Deutschland, Staffel 2, 2000 > http://fortboyard.bboard.de/board/ftopic-68423653nx4885-149.html
- Episodenguide, Deutschland, Staffel 3, 2002 > http://fortboyard.bboard.de/board/ftopic-68423653nx4885-150.html
- Episodenguide, Deutschland, Staffel 4, 2011 > http://fortboyard.bboard.de/board/ftopic-68423653nx4885-302.html

Gamesworld, SAT.1
Robby Rob erwartet die jungen Spielfreaks in seiner Gamesworldfestung!
Die Kandidaten müssen es mit seinen Spielmeistern aufnehmen.
Herrlich die verbalen Rangeleien zwischen Co-Moderator Norman Adelhütte und Robbie Robb - erinnert an beste Fort Boyard 1990-Zeiten.
Ansonsten war die Show eher durchschnitt und eine Abspielstation für neue Konsolenspiele.

Gaudimax, ARD

Moderation: Gerd Rubenbauer
Ein eher langweiliges Bajuwaren-Witzgeplänkel auf Bierzeltniveau.
Wer am besten Witze erzählen konnte, wurde Sieger des Abends.

Geh auf´s Ganze, D, SAT.1/kabel eins

Moderation: Jörg Draeger

Die wohl bekannteste Show von Jörg Dreager.
Im Studio konnte man mit ihm Spielen.
Ist der Gewinn unter der Schachtel, im Umschlag, oder etwas in Tor 1, 2, 3 versteckt?
Hatte man Glück gab´s was zu gewinnen.
Hatte der Kandidat sich jedoch verzockt, traf er auf das Maskottchen Zonk, den er dann als Plüschfigur-Trostpreis bekam.

Das Geheimnis der Severinstraße, WDR
Rätselsuche von und mit Armin Maiwald (Sendung m. d. Maus) aus dem WDR-Ferienprogramm der 80er Jahre.
Im Kölner Severinsviertel bekam er diverse Aufgaben und Rätsel gestellt, die es zu lösen galt, um einem verstecktem Schatz auf die Spur zu kommen...

Geld oder Liebe, ARD
Die Erfolgsshow von und mit Jürgen von der Lippe und 6 Singles männlichen und weiblichen Geschlechts um die 20-40.
Diese mussten jeweils als Spielpaare gemeinsam diverse Aufgaben und Spiele lösen.
Am Ende konnten sie sich dann zwischen Geld (erspielte Summe anhand der eigenen gewonnen Punkte) oder Liebe (Jackpot für das Traumpaar des Abends-Telefonvoting) entscheiden.
Es gab auch mal eine Sondersendung in der Teenager spielten und die auch sehr gut ankam.
Jedoch blieb es bei dieser einen Sendung.
Die Show war im immer nett aufgemacht und dabei noch relativ einfach zu produzieren, da die Spiele im besten Dalli-Dalli-Stil wie aus dem Kindergeburtstag wirkten.
Ein Klassiker war die Foto-Einsendaktion, zu der Jürgen immer ein paar Witze erzählte.

Genial daneben, SAT.1

Moderation: Hugo Egon Balder

5 Comedians (Hella von Sinnen, Bernhard Hoecker und wechselnde Gäste) bekommen von Hugo Egon Balder Zuschauerfragen vorgelesen.
Auf diese müssen sie nun versuchen, eine Antwort auf die schwierigen wie skurillen Fragen zu finden.
Dabei kommt es natürlich oft zu recht abwegigen Erklärungsversuchen - wobei die richtigen Lösungen diesen des öftern in nichts nachstehen!

Gladiators (USA; GB, D/GB), RTL, DSF, SAT.1

Mutige und sportliche Kandidaten müssen sich ihrem Gegener und den muskelgestälten Gladiatoren in packenden Duellen stellen.
Für die deutsche Erstaustrahlung auf RTL schuf man das Puppenmaskottchen Joe Kutowski (in namentlicher Anlehnung an Uli Potowski).
Im DSF wurden später die weiteren Folgen der US-Staffeln ungeschnitten und mit ausschließlichem Off-Sprecher gezeigt.
1997 zeigte Sat.1 die "International Gladiators" mit deutscher Beteiligung.
Etwa 2004 das DSF letztlich auch Folgen der UK-Gladiators.
2008 kehrten die Gladiators auf den Bildschirm in den USA, GB und Australien zurück.
Die Folgen der 2. Staffel der US-Neuauflage lief Anfang 2010 im DSF.

Global Guts, D/USA, Nickelodeon

Moderation: Ralf Kühler

Eine internationler Spielewettstreit für Kinder.
Am Ende der Sendung wartete auf die Teilnehmer der Aufstieg auf den "Super Aggro Crag", einen riesigen künstlichen Berg im Studio incl. Special Effects wie künstlichem Nebel und (Papp)-Geröl.
Zunächst für Amerika entwickelt (Guts), produzierte Nickelodeon die Show als 2. Staffel auch für ihre internationalen Ableger.
Entsprechend nahmen auch deutsche Kandaten teil.
Moderiert wurde die deutsche Ausgabe von Ralf Kühler (heute RTL-Shop), die Mitte der 90er Jahre bei uns ausgestrahlt wurde.

Glücksrad, D, Sat.1, Kabel 1, 9Live
Die Gewinnshow aus Amerika und gleichwohl bekannste SAT.1-Studioshow.
Moderiert von Peter Bond, Frederik Meisner und Thomas Orner. Assistentinnen an der Gewinnwand: u.a. Maren Gilzer, Sonya Kraus und Ramona Drews.

Glücksritter, D, RTL

Moderation: Ulla Kock am Brink

In verschiedenen Spielen konnten sich die Kandidaten diverse Preise erspielen.
Die Show kam wegen ihres Spielprinzips mehrmals in die Schlagzeilen und wurde letztlich nach ein paar Jahren abgesetzt.

Glücksspirale, ZDF/SAT.1

Moderation: Fritz Egner/Kai Pflaume

Im Rahmen der Gewinnlotterie "Glücksspirale" wurde diese gleichnamige Show ausgetragen, in der ausgewählte Kandidaten Mut- oder Ausdauerproben zu bestehen hatten.

Das goldene Ei, SAT.1
Moderation: Michael Tasche und Jörg Pilawa (3. Staffel).
Ein Haufen Kandidaten müht sich durch diverse Prüfungen.
Der Letzte verbliebene versuchte am Ende, das goldene Ei mit dem richtigen "Schlüssel" zu knacken.
Tolle Show, die leider nach 3 Staffel wieder eingestellt wurde.

Goldmillion, D, ZDF

Moderation: Wolfgang Lippert

Die Nachfolgeshow vom großen Preis im Rahmen der "Aktion Mensch". Leider wurde nie die erwartete Quote erreicht.
Aus diesem Grund wurde die Sendung erst von Samstagabend auf den Donnerstagabend verlegt, verkürzt, und am Ende ganz gestrichen.
Highlight war für mich immer das "Blindlabyrinth" am Ende, durch das der Finalkandidat gelotst werden musste - "Fort Boyard" läßt grüßen!

Gottschalks Hausparty, SAT.1

Moderation: Thomas Gottschalk

In der Kulisse einer Vorortvilla gab Gottschalk den Gastgeber zu 1 1/2 Stunden Spiel, Spaß, Spannung.
Das Konzept war jedoch nicht so interessant und wurde relativ schnell wieder eingestellt.

Der große Preis, ZDF
Ein Klassiker der deutschen TV-Unterhaltung.
Moderation: Wim Thoelke, Hans-Joachim Kuhlenkampf, Carolin Reiber.
Nach dem Abschied Thoelkes fielen die Quoten und die Show wurde letztlich durch Goldmillion abgelöst.
2003 gab es eine kurzlebige Neuauflage, die aber nicht mehr die Erwartungen erfüllte und auch schnell eingestellt wurde.
Kult beim Original: Wum und Wendelin, die Maskottchen der Show. Entworfen von Loriot und gesprochen von Jörg Knörr.

Hanna Barbera Party, D, RTL
Spaßige Cartoon- und Spielshow für Kinder.
Eine eingeladene Schulklasse feiert mit Matthias Krings uns Nicole Bierhoff.
Am Ende wurde der Klassenlehrer unter den "Glibberstuhl" gesetzt und mit Schleim übergossen.

Halli Galli, SAT.1

Moderation: Desimo (Detlev Simon)

Kultige Spiel- und Blödelshow mit Moderator und diversen Charkteren.
Unliebsame Zeitgenossen kamen nach verlorenen "Spielen" u.a. auf die Geisterbahn, wurden mit Schleim bespritzt, gefedert und dann in einen Wassertank geschmissen...

Hätten Sie´s gewußt? , D, ARD

Moderation: Heinz Maegerlein

Nettes Quiz bei dem 2 Kandidaten 21 Punkte erziehlen mussten.
Das Konzept basiert auf der amerikanischen Quizshow "21".
Die Quizkategorien enstprachen Spezialgebieten der Kandidaten.
Die Sendung besticht vor allem durch den Schwiegrigkeitsgrad seiner Fragen sowie durch den Karikaturisten, der in den Pausen ein Bild der Kandidaten zeichnete.

Hausfieber, D, RTL

Moderation: Linda de Mol

Anstatt Geld gibt´s bei Linda de Mol´s erstem Comback Ende der 90-er Jahre ganze Häuser zu gewinnen.
Nach ca. 5 Folgen kam aber schon das aus.

Herzblatt, D, ARD,BR

1 Kandidat oder Kandidatin stellt Fragen an 3 Teilnehmer/innen hinter der Herzblatt-Wand.
Am Ende wird der sympatischte Antwortgeber ausgewählt und beide gewinnen einen Kurzurlaub mit dem Herzblatthubschrauber.
In dieser eigentlich aus Amerika stammenden Spielshow wurde Kai Pflaume, damals Börsenmakler, für das Fernsehen entdeckt.
Moderiert wurde die Show unter anderem von Rudi Carrell, Reinhard Fendrich und Alexander Mazza.

Hopp oder Topp, D, Tele5
Quizfragen beantworten und dann "einkaufen".
Diese Show im typisch amerikanischen Stil bestach durch seinen Jackpot mit den damals höchsten Gewinnen einer deutschen Fernsehshow.
Ein Kandidat gewann so mal eben neben diversen Kleinpreisen eine Reise, ein Auto und einen Geldbetrag über 100.000 DM...

Hugo, D, Kabel 1
Die Kultshow auf Kabel 1.
Mit dem Telefon wurde Hugo im Fernsehen interaktiv gesteuert - eine Sensation!
Später gab es sogar ein virtuelles Studio.
Die Show lief von 1994-1996, Mingh Kai-Pan-Thie, Sonya Zietlow und Judtih Hildebrandth begannen dort ihre TV-Karriere.

Intervilles, TV5

Das französische Original von "Spiel ohne Grenzen".
Erfinder Guy Luc ließ schon 1962 jeweils 2 Städte gegeneinander spielen. Am Ende der Staffel wurde jeweils der Jahressieger gekrönt!
1996 zeigte TV5 eine aktuelle TF1-Staffel als Wiederholung.
Die Sendung lief, mit Unterberechung, mehr als 45 Jahre im französischen TV, bevor 2009 das vorläufige Aus kam.

Jeopardy, D, RTL

Moderation: Frank Elstner

Eine deutsche Adaption des US-Erfolgsquiz, das weltweit in Lizenz vertrieben wird.
Ein Vorläufer dieser Ausgabe war die Sendung "Riskant", die gleichfalls auf RTL gezeigt wurde.

Jeux sans frontier, F, TV5

Euroweit verbreitete Show bis Ende der 90er-Jahre, die bei uns früher mit ihrem deutschen Namen "Spiel ohne Grenzen" bekannt war.
Leider beteiligte sich Deutschland seit Anfang der 80er-Jahre nicht mehr an der Produktion; deutschsprachige Teilnahmeländer waren nur noch Österreich und die Schweiz.
Co-Moderator der französischen Ausgabe war 1997 auch Oliver Minne ("Fort Boyard"), die auch auf TV5 zu sehen war.

Knights and Warriors, (USA), DSF

Eine durch American Gladiators inspirierte Spielshow, in der als Ritter verkleidete Kandidaten gegen die "Warriors" antreten mussten.
Die kurzlebige Showreihe (laut Internetrecherche nur 13 Folgen) lief Mitte der 90er-Jahre im Rahmen des "Action Five"-Programms am späten Freitagnachmittag im deutschen Fernsehen.

Kochduell, D, VOX

Moderation: Britta von Lojewski

In jeder Sendung wurden jeweils 2 Kandidaten ein Kochprofi zur Seite gestellt.
Dieser versuchte in 20 Minuten aus den für 20 Mark vom Kandidaten mitgebrachten Speisen zusammen mit diesen ein Menü zu zaubern.
Eine Jury bewertete am Ende beide Gerichte, der Sieger bekam eine Reise.

Klack, D, RTL

Moderation: Nicole Bierhoff

Eine nette Spielshow für jeweils 2 Kindergruppen, meist Schulklassen, die aber natürlich vor allem als Werbeplattform für die dort aufgebauten Spiele (u.a. Klack-Pirat und Skill-Klack) diente...
In diesem Sinne ein Vorläufer der später erfolgreichen Spielshow "Super Toy Club".

Koffer Hoffer, D, Tele 5

Moderation: Karl Dall

In dieser Sendung wurden liegengebliebene Koffer, die von Fundbüros nicht mehr abgeholt wurden, in einem Studio an die Zuschauer im Saal meistbietend versteigert.
Die Komik der Sendung ergab sich aus dem Öffnen der Koffer durch die "Gewinner" und den entsprechend sarkastischen Kommentaren durch Karl Dall.

Krypton Faktor, SAT.1

Moderation: Jörg Draeger

Die deutsche Ausgabe dieser fantastische Gameshow wurde 1991 nach dem Ende von "Fort Boyard" auf dessen ehemaligem Sendeplatz am Donnerstagabend ausgestrahlt.
Die Kandidaten dieser Sendung, die von Jörg Draeger moderiert wurde, mussten sich diversen mentalen und kniffeligen Denkspielchen stellen.
In einem Außenspiel ging es in einen Hindernissparcours im ehemaligen Stahlwerk in Duisburg-Meiderich.
Die Show lief als britsches Format auch in anderen Ländern, darunter ziemlich auch in den USA.

Lippe blöfft, D, ARD

Moderation: Jürgen von der Lippe

Es werden Geschichten erzählt und 3 Kandidaten müssen raten, ob diese wahr sind oder erlogen.
In der 1. Ausgabe spielten "normale" Kandidaten, in der 2. und 3. Promis.
Danach kam das Aus...

Die Lotto-Show, D, ARD

Moderation: Ulla Kock am Brink

Spielshow im Rahmen der deutschen Lotto-Ziehung
Produziert wurde die Show in den Studios des "Movie Park Germany".

Der Maulwurf, D, ProSieben

Moderation: Michael Stich/Steven Gätjen

Ein Team von Kandidaten spielt um die Anhäufung eines Jackpots, die der Sieger am Ende gewinnen kann.
Doch einer Kandidat spielt falsch und ist der Maulwurf.
Am Ende einer jeden Sendung mussten die Kandidaten ihre Vermutungen zum Maulwurf nennen - derjenige mit den wenigsten richtigen Antworten schied jeweils aus.
Gute gemachte Reality-Spielshow in 2 Staffeln, bei der gottseidank auf gegenseitige Anfeindungs- und Ausschlußspiele verzichtet wurde.
Das Originalformat kommt im übrigen aus Belgien.

Maus reiß aus, D, RTL

2 Kandidaten spielen mit Hacki um Preise und Abenteuer - aber Vorsicht: beim Alarm muss die Mausefalle gestoppt werden!

Memo-Quiz, D/F, Arte

Eine Spielhow zum Thema Gedächtnis.
Bestechend war vor allem das ungewöhnliche Studiodesign.
Aufgrund der Aufgabenstellung konnte man auch zuhause mitraten, ein Pluspunkt!
Etwas kurios und der Quote abträglich war jedoch die Tatsache, das alle 2 Wochen französische Kandidaten spielten, die nachsynchronisiert wurden!

Memory, ZDF

Moderation: Cherno Jobatai

Spielshow für 2 Schulklassen nach dem bekannten Memory-Spielprinzip in verschiedenen Varianten an einer Videowand.

Die Mini-Playback-Show, D, RTL

Moderation: Maraijke Amado/Jasmin Wagner

Kinder werden nach ihrem Lieblingssänger verkleiden und bewgen sich zu koreographiertem Playback nach den Liedern ihrer Idole.
Am Ende entschied eine Jury, u.a. der mittlerweile schon vergessene Ingo Schmoll, jeweils über den Sieger.

Mission Pirattak, Frankreich, TV5

Moderation: Gut gemachte Spielshow für Kiinder mit Oliver Minne aus dem Jahre 1998.
In 20 Folgen versuchten 3 junge Kandidaten diversen Spielen einem Piratenkapitän seine erbeuten Goldschätze zurückzuerobern.
In der Rolle des Piratenkapitäns: Yann Le Gac, der Père Fouras von "Fort Boyard".

Les Mondes fantastiques, D, TV5
Diese Sendung war eine Art abgewandeltes Cyrstal Maze für Kinder im französischen Fernsehen (France 3).
Auch hier mussten Kristale, genauer gesagt Energiekristale, gesammelt werden, die, versteckt in 3 verschiedenen Themenbereichen, versteckt waren.
Zu ihrer Erlangung mussten jeweils diverse Aufgaben und Rätsel gelöst werden.
Am Ende ergaben die Kristalle die Spielzeit für die Schatzkammer.
Je mehr Kristale, desto mehr Zeit, um ordentlich Preise abzustauben.
Zu gewinnen gab´s wie üblich Spiele, Aktionfiguren und sonstige Preise für Kinder.

Mystery Challenge, D, KiKa
Atmosphärisch überzeugende Abenteuershow für Kinder rund um das Thema Mystery.
3 junge Kandidaten spielten in dieser je 25 Min. Show um die Aufnahme in die "Liga der Mutigsten".
Dazu mussten sie 4 Spielrunden, 3 Vorrunden und das Finale, erfolgreich bestehen.
Betreut wurden die Teams von einem "Geisterjäger" sowie dessen Assistenten Pavel (Tobias Kasimirowicz).
In der ersten Staffel übernahm Ex-"Fort Boyard"-Burgherr Reiner Schöne den Part als Geisterjäger "Henry von Humboldt", in der 2. Staffel übernahm Luca Maric (als "Jack Carter") dessen Aufgabe.

Nussknacker, D, ARD
Ein Team junger Detektive versucht einem Kriminalfall auf die Spur zu kommen.
Zuerst gab es einen 5 minütigen Film, danach hatte das Team 25 Minuten Zeit, die Schauspieler innerhalb der Spielszenerie zu den gesehenen Vorgängen zu befragen und einen Täter zu überführen.
Gelang ihnen das, erhielten sie eine Belohnung.

NDR Quizshow, D, NDR
Quizshow um den Preis "Die Leuchte des Nordens", mit Ausrichtung auf des Thema Norddeutschland.
Moderiert wurde die Sendung bis 2004 von Ludger Abeln, danach übernahm Carlo von Tiedemann.

Opdenhövels Countdown, Das Erste

Moderation: Matthias Opdenhövel

In Maximal 7 Teamspielen versuchen bis zu 4 Kandidaten Geld für einen gemeinsamen Jackpot zu erspielen.
Doch diesen kann im Finale nur einer von ihnen gewinnen, den in den 3 K.o.-Runden müssen 3 Kandidaten aussscheiden.
Insgesamt eine relativ unterhaltsame Spielshow, die aber zum Teil auf etwas zu eintönige Fragerunden setzt.
Auch die Aktionsspiele könnten ein wenig kurioser sein.
Wie das in etwa aussehen könnte zeigt etwa die Neuauflage von "Dalli Dalli" beim NDR.

Episodenguide > http://fortboyard.bboard.de/board/ftopic-68423653nx4885-386.html

La piste de Xapatan (Xapatan), D, DSF

Moderation: Sophie Davant
Eine Show im Urwald von Mexiko aus dem Jahr 1992.
Ein Team von 7 Abenteurern musste sich einen beschwerlichen Weg mit allerhand Prüfungen zu einer Höhle bahnen, in der 1 Kandidatin währenddessen 20 Statuen suchen musste.
Nur 1 Kandidat konnte letztlich zur Höhle gelangen und zusammen mit der Kandidatin die hofffentlich richtige Figur auswählen, die ihnen einen ordentlichen Geldbetrag einbrachte.

Die Post geht ab (Neuauflage, Am laufende Band) , D, RTL
Zur Einführung der neuen Postleitzahlen wurde diese Show mit Rudi Carrell von RTL ausgestrahlt.
Die Studiokulisse war ein Marktplatz inklusive Post; das Konzept und die Spiele der Sendung wurden dem Original aus den 70-er Jahren übernommen.

Der Preiß ist heiß, D, RTL
Die kultige Dauerwerbe-Spielshow mit Harry Weijnvoord und Walter Freiwald lief jahrelang erfolgreich auf RTL.
In der Sendung mussten die Kandidaten in diversen Spielen Produktpreise möglichst genau schätzen und konnten dafür tolle Gewinne abstauben.

Pyramide, D, ZDF
In dieser Spielshow mussten Wörter mit möglichst wenig Hinweisen erklärt werden ohne dasjenige selbst nennen zu dürfen.
Moderiert wurde die deutsche Ausgabe von Dieter Thomas Heck.
Auch in Frankreich lief diese Sendung jahrelang auf France 2, dort geleitet von Patrice Laffont ("Fort Boyard").

Querkopf, D, ZDF

Moderation: Thomas Hegemann

Quizshow für 2 Schulklassen: Teams Kaktus gegen Palme.
Die Sendung lief im Nachmittagskinderprogamm der 90er- Jahre.
Der Punktestand wurde immer anhand einer Grafik gezeigt, die einen wachsenen Kaktus und eine Palme zeigten.
Zum Finale ging es auf die Lichttreppe.
Wer dort zuerst 10 Fragen richtig beantwortet hat, sicherte seinem Team den Sieg, einen ordentlichen Betrag für die Klassenkasse.
Weitere Spiele waren u.a. das Quizfahrrad und die Wörterkette.

Questions pour un champion, F, TV5

Moderation: Julien Lepers

Ebenso beliebte wie anspruchsvolle Quizshow auf France 3.
Mittlerweile ein Klassiker, der auch auf TV5 Monde Europe wiederholt wird. Oft gibt es thematische Sondersendungen in denen u.a. auch bekannte Schulen oder Universitäten teilnehmen.

Quizfire, SAT.1
Quizshow mit Sebastian Deyle, die später auf 9live wiederholt wurde.

Riskant, D, RTL
Die Sendung war der eine Kopie wie ein Vorläufer des Originals "Jeopardy", di", das später auch auf RTL gezeigt wurde.
Moderiert wurde das Konzept von Ex-Eisläufer Hans-Jürgen Bäumler.
Kultig: Sein Zufallsgenerator "Zufi"

Riskier was!, SAT.1
Eine Quizshow mit Gundis Zambo aus den 90er-Jahren.

Ruckzuck, D, Tele5, RTL2, TM3
Eine Pyramide-ähnliche Spielshow, in der Begriffe eschnell erklärt werden müssen.
Moderatiert u.a. von Werner Schulze-Erdel und Jochen Bendel.

Salvatore, D, RTL, TV NRW
Das legändere Pausenspiel mit Salvatore.
Unter welchem Hütchen war die Nuss noch mal?
In einer Neuauflage trat Salvatore 2004 noch einmal für TV NRW an.

Der schächste fliegt, D, RTL
Quizshow auf RTL, bei der die Kandidaten gegeneinander Quizfragen beantworten mussten.
Der ruppige Ton von Moderatorin Sonya Zietlow war gewöhnungsbedürftig.

Schlag den Raab, D, Pro Sieben
Spielshow mit Stefan Raab gegen einen Kandidaten, moderiert von Matthias Opdenhövel.
1 Kandidat tritt gegen Stefan in max. 15 Duellen an, und muss soviele wie möglich dabei für sich entscheiden. Pro Duell gibt´s Punkte in aufsteigender Wertigkeit.
Wer zuerst 65 zusammen hat gewinnt.

Schlag den Star, D, ProSieben
Eine zeitlich wie inhaltlich verkürzte Adaption der Spielshow "Schlag den Raab" in der in jeder Sendung 1 Kandidat gegen einen wechselnden Prominenten in 9 angesetzten Spielen antritt.
Gespielt wird im selben Studio wie "Schlag den Raab", z.T. werden auch dieselben Spiele (wieder)verwendet.
Die Moderation der Sendung übernahm in den ersten 4 Folgen 2009 Stefan Raab, 2010 soll ihn Matthias Opdenhövel auch in dieser Funktion ersetzten.
Im Unterschied zur Originalformat wird die Sendung zudem als Aufzeichnung ausgestrahlt, die ersten 4 Folgen 2009 jeweils freitags, 20.15-22.15 Uhr.

Showlympia, D, ARD, 1995

Moderation: Thomas Germann

Spaßige Spielshow mit einer Art Best of internationaler Spielshowspiele und entsprechend internationaler Kandidatenrunde.

Spaß auf der 'Gass, D, SWR
Städtespielshow in der Art von "Spiel ohne Grenzen" in Rheinland-Pfalz Ende der 90-er Jahre.
Durchaus nett anzuschauen, wurde die Reihe allerdings nicht fortgesetzt.

Speed - Time is Money, D, Pro Sieben
Kurzlebige Quizshow mit Steven Gätjen und prominenten Kandidaten, die 2001 immer dienstags vor Desert Forges um 20-15-21.15 Uhr gesendet wurde.

Die Spielarena, D, Kabel 1
Adaption des in Frankreich unter dem Titel "La Cible" laufenden Kozepts, das in Deutschland im Sommer 2006 nach grade mal 2 Wochen wieder beeendet wurde.

Spiel ohne Grenzen (Neuauflage) , D, ARD
Neuauflage der Kultshow Ende der 80er mit Michal Schanze.
Anstatt verschiedener Länder traten aber nur deutsche Städte gegeneinander an.
Nach 4 Folgen standen die Finalisten fest, die in der 5. Show in der Arena von Xanten gegeneinander um den Finalsieg kämpften.
Nett gemachte Spiele in typischer Manier mit viel Wasser, Farbe, Pappbauten.
Allerdings wirkte die Ausstattung für eine Samstagabendshow doch etwas kleingeraten und hätte etwas pompöser daherkommen dürfen.

Sports Bakka, D, DSF
Durchgeknallte japanische Spielshow, in der die Kandidaten 1 Mio. Yen bei abgedrehten Prüfungen gewinnen konnten.
Es gab auch Specials zu bestimmten Filmen wie beispielsweise ein "Star Wars"-Quiz oder spezielle "Matrix"-Spiele.

Super Toy Club, D, Super RTL
2 Teams (Jungs gegen Mädels) versuchen in diversen Spielchen zu gewinnen um am Ende am "Super Toy Race" teilzunehmen, einer Einkaufstour durch ein Toys`R US-Laden.
Moderiert wurde die Sendung von David Wilms.

Takeshi´s Castle, Japan, DSF/RTL 2
Die kultige japanische Gameshow von Regisseur Takeshi Kitano.
Die Kandidaten des Genaral Tani müssen versuchen, diverse abgedrehte Spielchen zu überstehen, um am Ende im Finale gegen Fürst Takeshi anzutreten.
Eine erste deutsche Adaption (35 Min.) lief zunächst ab 1999 auf dem Sender DSF, eine zweite, deutlich mehr gekürzte Variante des britischen Senders "Challenge" (ca. 22 Min.) auf RTL2.

Episodenguide, Deutsche Fassung, RTL 2 > http://fortboyard.bboard.de/board/ftopic-68423653nx4885-374.html

Tick-Tack Quiz, D, ARD
Quiz nach dem Tick-Tack-Toe-Prinzip, bei dem der Verlierer eine Kuckucksuhr geschenkt bekam!
Drolliges Quiz mit einem etwas steifen aber sympathischen Moderator.

Tick, Tack, Toe-Fritz&Co, SAT.1

Moderation: Fritz Egner

Quizshow aus den 90er-Jahren.
Die Kandidaten bestimmen einen von 9 Promis und versuchen mit ihrem Symol (x oder O) eine Dreierreihe zu bilden, wenn diese eine an sie gestellte Quizfrage richtig beantworten können.

Traumhochzeit, D, RTL
3 Brautpaar spielen um eine von RTL spendierte Traumhochzeit.
Doch auch die beiden anderen Paare gehen nicht leer aus und bekommen die Ausstattung für ihre Hochzeit bzw. ein Auto geschenkt.
Für das Finalspiel ging es immer auf die Riesentorte und danach für das Siegerpaar zum "Standesamt".

Traumhochzeit (Neuauflage), D, ZDF
2008 gab es eine einmalige Neuauflage der Sendung im ZDF.
Wieder moderiert von Linda de Mol gefiel die Sendung auch diesmal halbwegs.
Allerdings änderte sich z.T. der Ablauf und auch die neue Studiodekoration gaben zu Diskussionen anlass.
Die Nauauflage wurde jedoch schon vorher als einmaliges Ereignis beworben und entsprechend bislang nicht wieder neu aufgelegt.

Le trésor de Pago Pago, F, DSF
Eine weitere Spielshow von "Fort Boyard"-Erfinder Jaques Antoine, diesmal aufgzeichnet in der Südsee.
Im Finale waren Perlen aus einem Unterwasserwrack zu bergen und auch ansonsten standen Tauchprüfungen auf dem Programm.

Trivial Persuit, D, VOX

Moderation: Birgit Lechtermann

Spielshow nach dem gleichnamigen Brettspiel, das zu Anfangszeiten des Senders 1994 ausgestrahlt wurde.

Tut er's oder tut er es nicht? , D, RTL

Moderiert u. a. von Peter Jan Renz.
Die Kandidaten mussen raten, wie die Kandidaten in verschiedenen Einspielfilmen wohl reagieren werden.
Raten sie richtig, gibt´s zwischendurch diverse Bonusrunden im Studio, wo sie weitre Punkte abgreifen könnten.
Am Ende wartet eine Art Glücksrad im Stil von "Der Preiß ist heiß?" (Mehr oder weniger-Rad).
Die Show lief mäßig erfolgreich; später wurde der Moderator gewechselt.
Da sich die Quoten nicht verbesserten wurde sie letztlich eingestellt.

Was bin ich?, D, BR, ARD

Das heitere Beruferaten mit Robert Lemke.
Legendär seine Standartfrage zu Beginn: "Welches Schweinder´l hätten´s denn gern´?"
Das Prinzip dürfte bekannt sein: Ein Kandidat setzte sich zu Herrn Lemke und der Beruf wurde für die Zuschauer eingeblendet.
Das vierköpfige Rateteam versuchte nun im Anschluss den Beruf des Kandidaten zu erraten, während dieser nur mit Ja oder Nein antworten durfte.
Für jede falsche Antwort des Teams bekam der Kandidat 5 Mark in sein Sparschwein.
Die Sendung lief bis zu Lemkes Tod Mitte der 80er.
Danach gab es eine Neuauflage (mit anderem Titel) mit Joachim Fuchsberger, die aber weniger erfolgreich lief.

Was bin ich? (Neuauflage), Kabel 1, 4/5

Im Herbst 2001 ging die Neuauflage im Privatsender Kabel 1 auf Sendung, das Spielprinzip selber blieb unangetastet.
Spielleiter diesmal war Björn-Hergen Schimpf.
Im Rateteam saßen meist Vera Int-Veen, Tanja Schuman, Herbert Feuerstein und Norbert Blüm.
2003? wurde die Sendung nach mehrjährigen guten Quoten eingestellt, da sich das Publikum meist oberhalb der werberelevanten Zielgruppe des Senders befand...

Was'n Spaß!, D, ZDF

Best of-Sendungen zum 15jährigen Jubiläum von "Wetten dass?", in der die besten Ausschnitten diverser Wetten und Gäste gezeigt wurden.
Präsentiert wurde das Ganze von Gummifigurpuppen der Moderatoren Thomas Gottschalks und Wolfgans Lipperts.

Was passiert wenn?, D, ARD

Moderation: Thoams Elstner

In dieser Show mussten prominente Kandidaten erraten, was in bei diversen Einspielern und Versuchen wohl passieren wird.
Ein Nachfolger von "Tut er´s oder tut er es nicht?" und Vorläufer von "Clever-die Show die Wissen schafft", wurde die Sendung nach 3 Ausgaben eingestellt.

Wer hat´s gesehen?, D, NDR
Quizshow mit Eva Herrman und 3 Kandidaten, die Fragen zu alten Fernsehserien und Shows gestellt bekammen.
Als Auflöstung gab es dann passende TV-Schnipsel.
Im Finale konnte der Kandidat unter anderem eine kleine Nebenrolle im "Tatort" gewinnen.

Wer wird Millionär?, D, RTL
Quizshow mit Günther Jauch um 1 Million DM/Euro.
Vom Konzept ganz nett, gerät die Show mittlerweile etwas eintönig, da es immer dem selben Schema folgt, und relativ viel gequatscht wird.

Wetten dass?, D, ZDF
Der Wettklassiker im deutschen Fernsehen.
1981 von Frank Elstner erfunden läuft die Show noch immer als erfolgreichste und meistgesehenste Show Europas!
Weitere Moderatoren sind Thomas Gottschalk (1986-1991, 1993-2010) und Wolfgang Lippert (1991-1992).

Wünsch dir was, D/A, ZDF
Eine innovative und vor allem hintergründige Spielshow, in der immer kontroverse aber auch wichtige Themen spielerisch nähergebracht wurden.
Ein mutiges Konzept, das nicht wirklich auf den Mainstream zugeschnittenen war und auch schwierige Themen anpackte.
Moderation: Diemater "McLane" Schönherr und Vivi Bach.
Wiederholungen liefen vor allem Mitte der 1990er als Wiederholung auf dem Sender tm3.

Zappenduster, D, ARD
Hape Kerkeling lädt ein zu einer Spielshow im Dunkeln!
Sämtliche Aufgaben mussten die Kandidatenteams dabei blind erledigen - ein Riesensspaß für die Zuschauer, die das Ganze dank Infrarotkameras mitbeobachten konnten.
Leider wurde die Sendung nach nur 1. Staffel eingestellt.

Zimmer frei, D, WDR
Talk- und Spielshow mit Götz Alsmann und Christine Westermann.
In jeder Sendung wird ein prominenter Gast eingeladen, der sich in diversen Spielchen seiner "WG-Tauglichkeit" unterziehen muss.

Zwischen Heute und Morgen, D, WDR, SWR
Hans-Joachim Kuhlemkampfs letzte Sendung vor seinem Tod im Jahr 1997.
Die als zu intellektuell geltende Sendung schächelte quotentechnisch und wurde nach nur wenigen Sendungen eingestellt.

1, 2 oder 3, D/A/S, ZDF
Der ZDF-Kinderquizklassiker, moderiert u.a. von Michael Schanze, Biggi Lechtermann und Gregor Steinbrenner.

4 gegen Willi, D, ARD
Kandidaten spielen gegen den Haushamster Willie.
Moderation: Mike Krüger.

5 gegen 5, D, RTL 2
Neuauflage der Spielshow "Familienduell" mit Oli P. als Moderator.
Die Quoten ließen zu wünschen übrig, weshalb die Sendung recht schnell wieder aus dem Programm genommen wurde.

10 oder gehn, D, ZDF
10 oder gehen war eine Kurzlebige Reisespielshow mit Ingolf Lück.
An einem Urlausort musste ein Team aus 2 Kandidaten mindestens 10 Aufgaben lösen, damit sie im Anschluss an die Show einen Traumurlaub vor Ort verbringen dürfen.
Ansonsten ging es direkt wieder mit dem Flugzeug nach Hause!

21, D, RTL
Diese Quizshow mit Hans Meiser lief in 2. Staffeln im Sommerprogamm von RTL.
Es ist dabei eine von mehreren Quizshows, die im Rahmen des Erfolgs von WWM platziert wurden, sich allerdings nicht dauerhaft etablieren konnte.

Die 100.000 Mark Show, D, RTL
Die wohl mit bekannteste RTL-Spielshow der 90er- Jahre und gleichzeitiger Karrierhöhepunkt von Ulla Kock am Brink.
In verschiedenen Spielrunden versuchen 4 Paare pro Show ins Finale zu kommen.
Auf das verbliebene Paar erwarteten dann nervenaufreibenden Aufgaben wie den heißen Draht, um die richtige Kombination zu finden, die den Tresor öffenet und ihnen 100.000 Mark beschert.
Später übernahm Franklin die Sendung, allerdings fielen die Quoten und die Show wurde daraufhin recht schnell eingestellt.
2008 gab es eine kurzlebige Neuauflage: "Die 100.000 € Show" mit Moderation Inka Bause.


Zuletzt bearbeitet von Fort Boyard-Fan am 19.05.2012, 15:10, insgesamt 58-mal bearbeitet
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Le-Rav
Rätselspezialist



Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beiträge: 280
Wohnort: Varel

BeitragVerfasst am: 19.04.2006, 23:25 Antworten mit ZitatNach oben

KRYPTON FAKTOR bitte! Winken

_________________
"Hoffnung ist das Seil auf dem die Narren tanzen"

Image
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Fort Boyard-Fan
Rätselspezialist



Anmeldungsdatum: 07.10.2005
Beiträge: 500

BeitragVerfasst am: 19.04.2006, 23:39 Antworten mit ZitatNach oben

Yo, stimme dir voll zu!

"Krypton-Faktor" ist wirklich eins der Spiele die mal wieder gesendet werden sollten bzw. es verdient hätten neu produziert zu werden.

Das meiste war ja schon eher mittelmäßig bis Schrott (siehe auch Bewertung der Shows im Einzelnen).

Weitere Shows die mal gern wiedersehen würde:

"Drops" und "Jetzt oder nie!"

Gruß,
Fort Boyard-Fan
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
vonBoyard
Rätselspezialist


Geschlecht: Geschlecht:männlich
Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beiträge: 115
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 06.05.2006, 21:26 Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Fort-Boyard-Fan,

vielen Dank für die detaillierte Zusammenstellung, so kann man auch sich nochmal an Gameshows erinnern, die nicht allzu lang im Deutschen Fernsehen liefen und daher schonmal in Vergessenheit geraten.

Persönlich anmerken möchte ich noch die beiden Abenteuerformate "Das Inselduell" (SAT.1, 2000) sowie "Expedition Robinson" (auch 2000, RTL2). Lediglich das Format von SAT.1 konnte mit einigermassen ädaquaten Quoten aufwarten, lt. Sat.1 war es sogar das "meistbeachtestes TV-Format aller Zeiten".

Ferner noch die Show "Cluedo" (1993, SAT.1) mit der altbewährten Gundis Zambó. Diese Show war einfach nur genial.

Persönlich begeistern konnte ich mich auch nie für '"Desert Forges". Ich habe auch den Eindruck , dass die Spielregeln für die Deutsche Fassung nicht gerade die einfachsten und logischten waren, aber egal.

_________________
Gruß
von Boyard

***********************************
Mut ist eine Unterschätzung der Gefahr!!!!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Fort Boyard-Fan
Rätselspezialist



Anmeldungsdatum: 07.10.2005
Beiträge: 500

BeitragVerfasst am: 07.05.2006, 18:12 Antworten mit ZitatNach oben

Hallo!

Danke für deinen Eintrag, von Boyard; freut mich, da ein paar nostalgische Gefühle geweckt zu haben. Winken

Was "Inselduell" und "Expedition Robinson" betrifft, yo, die Formate kenne ich auch, hab sie aber nie so richtigt verfolgt> ist halt nicht ganz so mein Fall - lieber "richtige" Spielshows wie Fort Boyard&Co halt Winken

In diesem Zusammenhang interessant ist vielleicht noch, dass das französische Pendant ja ebenfalls von ADVENTURE LINE produziert worden ist - unserer Fort Boyard-Produktionsschmiede!
Die Sendung heißt dort "Koh-Lanta" und lief wohl auch recht erfolgreich. Auf der Homepage der Firma gibts dazu auch ein paar Infos dazu - sowie ja auch ein paar nette Trailer zu ein paar intern. Fassungen von Fort Boyard!

Und was "Desert Forges" bzw. "Les Forges du Desert" angeht: Tja, das ist so eine Geschichte für sich; da könnte ich mich (in einem gesonderten Artikel) lang drüber ausslassen.
An dieser Stelle nur soviel: Die deutschen Regeln waren mal gar nicht die verwirrensten! Die englischen oder gar die französischen hatten´s da noch viel mehr in sich und war noch viel verworrender!
Gerade aus diesem Grund floppte die Show in Frankreich ja auch grandios und wurde seinerzeit (1999/2000) noch nur 3 von 6 produzierten Shows vorzeitig abgesetzt! Auf TV5 wurden dann im Spätsommer 2000 zum ersten (und voerst wohl letzten) Mal erst ALLE 6 Folgen gezeigt. Sollte da deinerseits irgendwie Interesse bestehen; ich hab noch 1 fr. Folge auch auf Video und werd das Ganze wohl demnächst mal digitalisieren. Könnte dir die Folge (zum Vergleich) dann mal zukommen lassen, aber wie gesagt, die Show ist (trotz besserer Atmo - mehr Schauspieler, Musik,etc.) einfach extrem unübersichtlich.

Gerade auch dieser Punkt ärgert mich ja so, denn meiner Meinung nach ist dieser Patzer auch der Grund für die Absetzung unserer Lieblingsshow "Fort Boyard" auf Pro Sieben!
Ich meine, wie kann Pro Sieben, die ja ursprünglich vorgehabt haben, "Fort Boyard" in der 2. Staffel im Abendprogramm zu zeigen, darauf kommen, eine schon im Ursprungsland gefloppte Show in die mit beste Sendezeit zu hieven um so ein diesbezügliches Zuschauerinteresse zu testen?
Ich meine die schwache Quote war da einfach vorprogrammiert. Und das Pro Sieben mit diesem "Testlauf" dann das große Schlottern hinsichtlich FB bekam und sie (in Anbetracht der Vergleichsquoten von DF) die dann wieder am (schlechten) Sonntagvorabendplatz (z.t. zeitgleich zur Fussball-WM!) ansetzten, verzeihe ich dem Sender bis heute nicht.
Damit haben sie sich meiner Ansicht nach, selber ein Bein gestellt - zu unserem Schaden halt. Böse
Und noch mal kurz zu den dt. Folgen von DF: 8 wurden ja produziert, die lezte (8te) gab´s in der Erstaustrahlung aber nicht zu sehen (11.September!).
Jedoch wurde sie im Folgejahr mit den anderen zusammen nach der Fort Boyard-Wiederholung am Freitag morgen gezeigt - daher habe ich auch diese relativ seltene Folge auf Video (hab seinerzeit einfach mal alles aufgezeichnet).
Sofern auch da ein "Grundinteresse" bestehen sollte: Mir hat die Show zwar auch nicht "so dolle" gefallen, jedoch hab ich relativ viele Infos dazu (und zu anderen Shows) gesammelt und auch mal ´n Showguide etc.pp. dazu erstellt. Kann ich dir, wenn gewünscht, auch mal zukommen lassen.

Abschließend noch ein Wort zu Cluedo: Komisch eigentlich, das ich die Sendung nun gar nicht kenne! Wundert mich selber wirklich, denn zum einen scheint die ansonsten ja wohl jeder von euch zu kennen und zum anderen kenne ich (siehe Übersicht) ja ansonsten auch so ziemlich alles.
Ist wohl einfach so´n ganz merkwürdiger Zufall. Na ja, vielleicht hat ja noch irgendwer ´ne Aufzeichnung der Sendung, sodass ich sie doch noch mal zu Gesicht bekomme - müsste ich mich halt mal im Internet nach umschauen.

Soweit zu deinem Statement. Kannst natürlich gerne noch mehr Comments (auch zu anderen Shows) hinzufügen; ich freu mich (auch da) immer über einen Austausch mit anderen Fans.

Viele Grüße,
Fort Boyard-Fan
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Le-Rav
Rätselspezialist



Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beiträge: 280
Wohnort: Varel

BeitragVerfasst am: 09.05.2006, 11:15 Antworten mit ZitatNach oben

Also ich finde das Format auf Pro7 war einfach völlig am Zuschauer vorbei und nur das war der Grund, warum die Sendung abgesetzt wurde. Ich meine sogar, dass die Quoten auf Pro7 nicht großartig anders waren, als 1990 auf SAT.1 - und damals hatten noch nicht wirklich alle eine Schüssel auf dem Dach oder Kabelanschluss. Sowieso war die Quote von FB1990 mit ca. 1,5 Mille auf einem Donnerstag, 20h völlig i.O. meines Erachtens nach. Alles andere wäre zu der Zeit Utopie gewesen, vor allen Dingen weil damals gerade die Blütezeit von RTL begann. Und witzigerweise erinnert sich heute noch jeder an das Format von SAT.1 - 16 Jahre danach - also ist diese Sendung in den Köpfen hängengeblieben.

Pro7 hat erstmal in meinen Augen eine völlige Fehlbesetzung der Moderatoren vorgenommen. Ich weiß einfach nicht, warum man für JEDE Show immer wieder die gleichen Pro7-Nasen nimmt... So kann schonmal eine Sendung kein eigenes Profil entwickeln. "Fort Boyard" war somit schonmal moderationstechnisch eine Kopie von "Desert Forges". Zudem die blonde Quarktasche Sonya Kraus in den Turm zu stellen - da muss man wirklich schon mutig sein - die von ihr gestellten Fragen waren auch unter aller Kanone. Kein Vergleich zur Mystik von 1990 im Turm.
Mazza versuchte in Ansätzen Reiner Schöne zu kopieren - leider ohne Erfolg. Wirkt einfach nicht bei ihm, da er viel zu "glatt" und profillos `rüberkommt.

Weiteres Manko waren die "Prominenten" der Show. Abgehalfterte Altstars und No-Name Serienschauspieler, die wirklich niemanden interessieren. Einziges Highlight war Martin Semmelrogge. Ansonsten lohnt es sich IMMER normale Kandidaten zu nehmen, die meist auch mit einer anderen Motivationshaltung an die Spiele gehen.

Insofern war das Projekt "FB" auf Pro7 von Anfang an zum Scheitern verurteilt in meinen Augen. Schade, denn es wäre eine Chance gewesen, die Sendung zumindest über ein paar Jahre hier in Deutschland zu etablieren...

_________________
"Hoffnung ist das Seil auf dem die Narren tanzen"

Image
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Neue Spielshows Fort Boyard-Fan Gameshows 6 07.03.2009, 22:20

Tags
Programm



Powered by phpBB 2.0.23 © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz